Projektübersicht

Kreativität im 21. Jahrhundert bedeutet mehr als nur Basteln, Bauen und Malen. Deshalb, sollen nun die technischen Möglichkeiten von Klecks - Schule der Phantasie in Wolfratshausen erweitert werden. Klecks setzt sich dabei zum Ziel, Kindern und Jugendlichen das nahezu grenzenlose kreative Potenzial durch Einsatz von Computer, 3D-Drucker und Co. zu vermitteln und ihnen dadurch zu ermöglichen, später auch selbstständig neue Projekte anzugehen.

Kategorie: Jugend
Stichworte: Teamarbeit, Klecks, Lernen, Kreativität, Roboter
Finanzierungs­zeitraum: 10.07.2017 13:54 Uhr - 27.03.2016 23:59 Uhr
Realisierungs­zeitraum: Frühjahr 2016

Worum geht es in diesem Projekt?

Mit dem Projekt "KlecksX - Technik entdecken" möchte die Schule der Phantasie Kindern und Jugendlichen aus Wolfratshausen und Umgebung ermöglichen, neue spannende Technologien zu entdecken und kreativ zu nutzen. Wir bieten bereits seit Januar erfolgreich einen ersten Robotics Kurs an.
Nun benötigen wir zusätzliche finanzielle Mittel, um weiteren Kindern den Zugang zu Kursen zu ermöglichen und um neue Zukunftstechnologie anzuschaffen.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Klecks steht für Kreativität. Im Jahr 2016 heißt das nicht mehr nur Basteln, Bauen und Malen sondern auch das Erschaffen von Dingen mit neuen „Werkzeugen“ wie z.B. dem Computer. Die Schule der Phantasie will das enorme kreative Potenzial, welches durch den Einsatz von digitaler Technologie möglich wird, bei Kindern und Jugendlichen wecken. Den Kindern soll die breite Spanne an Möglichkeiten vorgeführt werden, damit sie Kenntnisse aufbauen können, die es ihnen ermöglicht, später gemeinsam oder auch alleine - aber in jedem Fall selbstständig - eigene kreative Ideen umzusetzen.
Bei der Zielgruppe handelt es sich um Jeden ab 10 Jahren.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Das Projekt bietet Kindern und Jugendlichen praktische Anleitung, Technologien der Zukunft in einem spielerischen Umfeldzu entdecken. Sie können lernen, kreativ und produktiv mit den neuen Technologien umzugehen und erkennen, dass man mit dem Computer viel mehr machen kann, als nur zu spielen: Gemeinsam Problemlösungen entwickeln und kreativ mit spannender Technik umsetzen.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Bei erfolgreicher Finanzierung werden die technischen Möglichkeiten in der Klecks-Werkstatt erweitert. Die Anschaffungen beinhalten unter Anderem einen 3D-Drucker, welcher es den Kindern ermöglicht, am Computer erstellte Modelle und Formen in Plastik herzustellen. Zudem werden zwei weitere Lego Mindstorms EV3 Education Sets besorgt, Roboter-Baukästen für Kinder und Jugendliche.
Klecks erhofft sich von diesen Investitionen, dass die Kapazität des Technik- und Robotikkurses erhöht werden kann. So können mehr der vielen Ideen der Kinder umgesetzt werden. Die Warteliste für den Kurs ist bereits lang.

Erweiterte Ziele:

  • Bei 2000€:
  • - 2 neue Mindstorms Roboter Sets, um den Roboter Kurs zu erweitern
    - Günstiger 3D Drucker
  • Zusätzliche Anschaffungen bei 3.000€:
  • - Besserer 3D Drucker
    - Neuer Computer
  • Zusätzliche Anschaffungen bei 4.000€:
  • - Weitere Roboter-Bauteile und Sensoren
    - Weitere Computer
  • Zusätzliche Anschaffungen bei 6.000€:
  • - Weiterer 3D Drucker, um mehreren Kindern Zugang zu ermöglichen
    - Elektronik-Bauteile und Lötstationen für Experimente mit Elektronik, Mikrocontroller und dem Internet of Things
  • Zusätzliche Anschaffungen bei 15.000€:
  • - Genügend Ausstattung für eine offene Technik-Werkstatt: wöchentlich wird die Werkstatt für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht, sodass Jung und Alt mit den neuen Technologien experimentieren können.

Wer steht hinter dem Projekt?

Die Klecks - Schule der Phantasie in Wolfratshausen ist eine Kinder- und Jugendkunstschule, die 1999 als gemeinnütziger Verein gegründet wurde und deren Kursleiter und Organisatoren Künstler, Architekten, Erzieher, Werklehrer oder Kunstpädagogen sind.