Projektübersicht

Die Freiwillige Feuerwehr Weidach möchte mit dem Neukauf einer Wärmebildkamera und der Ersatzbeschaffung veralteter Hebekissen ihre technische Ausrüstung modernisieren um so in Not geratenen Personen effektiv und schnell helfen zu können und gleichzeitig damit den Eigenschutz der Rettungskräfte verbessern.

Kategorie: soziales Engagement

Stichworte: Ersatzbeschaffung, Hebekissen, Wärmebildkamera, Weidach, Feuerwehr

Finanzierungszeitraum 26.09.2017 13:57 Uhr - 05.12.2017 00:00 Uhr

Realisierungszeitraum des Projektes: Frühjahr 2018

Worum geht es in diesem Projekt?

A) Neuanschaffung einer Wärmebildkamera
Mit Hilfe einer Wärmebildkamera ist es durch die Visualisierung der Strahlung im infraroten Wellenlängenbereich möglich, selbst durch dichten Brandrauch vermisste Personen aufzuspüren und den Brandherd zu lokalisieren. Darüber hinaus kann durch den Einsatz dieser modernen Geräte der Eigenschutz der im Brandfall eingesetzen Kräfte verbessert werden.

B) Ersatzbeschaffung eines Hebekissensatzes
Mit Hilfe von Hebekissen kann die Feuerwehr Lasten von bis zu 24 Tonnen anheben. Im Ernstfall können diese z.B. bei der Rettung von eingeklemmten Personen unter Fahrzeugen, Zügen, Bauteilen oder sonstigen schweren Lasten zum Einsatz kommen. Die aktuell bei der Freiwilligen Feuerwehr Weidach verwendeten Hebekissen sind veraltet und müssen dringend ersatzbeschafft werden.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Unser Ziel ist es die technische Ausstattung unserer Wehr durch die Neubeschaffung einer Wärmebildkamera sowie der Ersatzbeschaffung eines Hebekissensatzes zu verbessern. Alle zu beschaffenden Gerätschaften werden zum Wohle der Allgemeinheit von der Freiwilligen Feuerwehr Weidach vorgehalten bzw. genutzt.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Wer Opfer eines Brandes oder eines technischen Unglücksfalls wird, hofft auf schnelle und wirkungsvolle Hilfe. Mit Ihrer Unterstützung können wir unsere Ausstattung verbessern um so in Not geratenen Menschen bestmögliche Hilfe leisten zu können.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Die eingegangenen Spendengelder werden von der Freiwilligen Feuerwehr Weidach ausschließlich zur Finanzierung der oben beschriebenen technischen Geräte verwendet.

Hinweis:
Spenden an gemeinnützige Organisationen können gegenüber dem Finanzamt steuerlich geltend gemacht werden. Bei Zuwendungen bis 200,- € ist der Überweisungsträger gegenüber dem Finanzamt als Spendennachweis ausreichend. Wenn Sie mehr spenden möchten, stellen wir Ihnen als gemeinnütziger Verein gerne auch eine separate Zuwendungsbescheinigung aus.

Wer steht hinter dem Projekt?

Hinter diesem Projekt steht die Freiwillige Feuerwehr Weidach e.V. aus der Stadt Wolfratshausen mit ihren rund 50 aktiven Mitgliedern. Seit unserer Gründung im Jahre 1874 helfen wir unseren Mitbürgern ehrenamtlich - sprich ohne Bezahlung - wenn Brände gelöscht werden müssen oder technische Hilfe bei Notständen jeglicher Art erforderlich wird.